BOT 013 Die große Botschaft von Altötting

Die große Botschaft von Altötting

The great message from Altötting

Le grand message d'Altötting




Die 13. Botschaft

The 13th message

Le 13e message





Aktualisiert am: 19.11.2020

Updated on: 2020-11-19

Mise à jour: 19.11.2020






Deutsch


Am 16. November 2020 unternahm ich eine Wallfahrt nach Altötting (Wallfahrtsort in Bayern). Wie mir der Herr bereits am 10. November 2020 angekündigt hatte, erhielt ich dort von Ihm in der Stiftspfarrkirche eine Botschaft. Ich kniete mich vor der Herz-Jesu-Statue, welche sich in der Kirche auf der rechten Seite befindet, hin. 


Um 12.54 Uhr begann Christus zu sprechen:


Knie nieder, Meine Tochter!

Ich habe dir etwas zu sagen.

Wie Ich dir bereits angekündigt habe,

werde Ich dir heute

eine große Botschaft geben.

Schreib alles sorgfältig auf

und denke darüber nach!

 

Lange habe Ich auf den Moment gewartet,

bis du nach Altötting kommst.

Ich habe es bereits vorausgesehen.

 

Ich bin dir auf dem Weg hierher

schon entgegengegangen.

Mit offenen Armen

habe Ich dich erwartet.

 

Herbeigesehnt habe Ich dein Kommen

in Meinem Herzen,

du Meine teure Tochter!

 

Wie freue Ich Mich,

dass du hier bist,

an diesem Gnadenort,

den Ich Mir erwählt habe!

 

Geh immer weiter auf deinem Weg,

den Ich dir nach und nach

zeigen werde und bleib nicht stehen!

 

Schau nicht zurück!

Die Vergangenheit ist abgeschlossen.

Sie liegt in Meiner Hand und

unterliegt Meiner Beurteilung.

Ich schaue darauf

mit barmherzigem Blick.

 

Auch die Zukunft liegt in Meiner Hand.

Sie ist dir noch verborgen.

Ich werde dir alles enthüllen,

soweit es für dich nötig ist.

Schreib alles aufmerksam auf!

 

Bleibe treu und beharrlich!

Folge stets Meinem Beispiel,

dann kannst du nicht irre geh’n.

 

Ich bin der ewige Sachwalter.

Ich verwalte Meine Schätze.

Ich teile aus, wie es Mir gefällt.

Vieles habe Ich dir anvertraut.

Verwalte und bewahre es ebenso!

 

Teile reichlich aus von Meinen Schätzen,

die Ich dir in der Zukunft geben werde!

Dein Lohn dafür im Himmel

wird groß sein!

 

Unschätzbar groß ist die Fülle,

aus der Ich dir gebe.

Meine Schatzkammern sind reichlich gefüllt.

Sie quellen über vor Kostbarkeiten.

Kein irdischer Glanz

ist damit vergleichbar.

 

Mein ist die Macht, der Reichtum

und die Herrlichkeit.

Ich bin der große Geber.

Ich gebe ohne Unterlass.

Ich lasse es regnen über Gerechte

und Ungerechte, wie es Mir gefällt.

 

Ich schätze die Dankbarkeit Meiner Kinder.

Sei daher stets dankbar und demütig!

Dann werde Ich dir noch reichlicher geben.

Meine Fülle ist unendlich.

 

Ich schöpfe mit beiden Händen

und die Fülle wird dadurch

nicht geringer.

 

Es ist ein ewiges Fließen

aus der Quelle Meiner Gnade,

die unerschöpflich ist.

 

Es ist das Wasser des Lebens,

das Ich euch gebe und über euch

ausgieße.

 

Es reinigt und klärt euch.

Es befreit und erleuchtet euren Geist.

Es erfrischt euer Denken

und stärkt euch im Handeln.

 

Wehe denen, die Meine Gaben

verachten oder gering schätzen!

Ich werde ihnen nichts mehr geben!

Ich werde alles vor ihnen verhüllen.

Ich werde sie

in grausamer Ungewissheit

sterben lassen!

 

Diejenigen, die Mich und Meine Gaben

verächtlich machen, 

werden Mein Antlitz

niemals schauen!

Es ist zu heilig!

 

Schau auf Mich und verehre Mein Antlitz,

so, wie du es bisher bereits

getan hast!

Es ist der Ehrerbietung

überaus würdig!

 

Es ist Mein Gesicht,

welches Ich euch zur Verehrung darbiete.

Verschmäht und verspottet

es nicht!

Das zieht das Gericht

auf euch herab!

 

Ich verzeihe demjenigen nicht,

der Mein Antlitz verachtet,

verspottet und bespuckt hat!

Dafür gibt es keine Vergebung!

 

All jene Lästerer 

fallen der gerechten Strafe anheim,

die sie sich selbst

ausgesucht haben.

 

Die Konsequenzen ihres Handelns

sind ihnen klar.

Sie tun es im vollen Bewusstsein

ihres Unrechts.

Daher wird ihre Strafe

auch umso härter ausfallen!

 

Schau auf Meine Mutter!

Wie hat sie Mein Antlitz liebkost!

Schon als Ich Kind war, hat sie Mich

mit Liebe und Ehrfurcht überhäuft.

 

Beständig ruhte ihr

mütterlicher Blick auf Mir.

Unsere Blicke begegneten sich

unzählige Male am Tag.

Es war dies ein stiller

und heiliger Austausch

zwischen Mutter und Sohn.

 

Wie sehr habe Ich es geliebt

und liebe es noch heute!

 

(Meine Knie begannen zu schmerzen.

Jesus sprach: „Meine Tochter, steh auf!“

Dann redete Er weiter.)

 

Wieviel habe Ich dir schon gegeben!

Und Ich werde dir auch 

weiterhin reichlich geben.

 

Es wird niemals aufhören,

solange du lebst.

Gib es weiter!

Es wird nie zu wenig sein

und für alle reichen.

 

Es ist eine geistliche Nahrung,

die Ich dir gebe,

und die du austeilen sollst.

Es ist das göttliche Manna,

knusprig und süß.

 

Es ist eine Süßigkeit, 

die Ich euch, Meine kleinen Kinder,

direkt aus Meinem Herzen gebe.

Es ist eine Gabe,

die Meiner Liebe entspringt.

 

Viele Gedanken mache Ich Mir

täglich darüber,

wie Ich euch erfreuen kann.

Ich will euch Meine Freude schenken,

und euch darüber fröhlich sehen!

 

Das erfreut auch Mich!

Freut euch, denn die Erlösung,

die Ich selber bin,

ist nahe.

 

Ich bin der Retter,

der zu euch kommt.

Bald wird es sein.

Eher als ihr denkt!

 

Nur Mut, Meine Tochter!

Verzage nicht!

Alles wird sich fügen, so,

wie Ich es im Voraus

schon geplant habe.

 

Dir steht eine goldene Zukunft bevor.

Ja, sie ist schon da. 

Sie hat schon begonnen.

Darum zögere nicht

und denke nicht zu viel darüber nach!

 

Alles erfüllt sich jetzt.

Ich will es so.

Amen.

 

Geh hin in Frieden, Meine Tochter!

Sei gesegnet.

Ich segne dich mit Meinem Herzen.

Lass dich von Mir umstrahlen.

 

Amen.

 






English









Français











Diesen Text kostenlos herunterladen:

BOT 013 DEUTSCH

Download this text for free:


Téléchargez ce texte gratuitement:



 

 

Ende der Seite - End of page - Le bas de la page
 

Die große Botschaft von Altötting

The great message from Altötting

Le grand message d'Altötting

 
  
 
To go up, please press the link "Nach oben" ⇓
Pour revenir au sommet, pressez sur le lien "Nach oben" 



Nach oben